GP Europa

Für Doug Lampkin ging ein Traum in Erfüllung, er wurde zum 7. Mal in Folge Weltmeister. Sein letzter Kontahent um den Titel Fujinami kam mit seinen Nerven nicht zurecht, gleich die ersten beiden Sektionen am Samstag beendete er mit 5. Aus der Traum.
Ein tolles Ergebniss konnte Adam Raga mit seinen 2 Siegen erzielen, besonders die 1. Runde am Sonntag war sehr gut.

WM-Stand      


GP Frankreich

Mit einem Sieg am Samstag konnte Fujinami den Druck auf den amtierenden Weltmeister Lampkin erhöhen, der Abstand sank auf 5 Punkte. Eine gute Performance zeigten die beiden spanischen Youngster Bou und Fajardo.
Sonntag konnte Lampkin aber mit einem furiosen Sieg zurückschlagen, da Fujinami nur 3. Wurde hat er vor dem letzten Lauf 10 Punkte Vorsprung und der 7. Titel ist zum Greifen nahe.

WM-Stand    


GP Italien

Das gibt es nicht oft das ein Fahrer bei einem WM-Lauf eine Nullrunde fährt. Doug Lampkin gelang dieses Kunsstück beim ersten Tag in Italien. Er siegte mit gesamt 6 Punkten vor Fujigas mit 24 und Freixa mit 28. Sehr eindrucksvoll!!!
Am Sonntag konnte Fuji allerdings zurückschlagen, Lampkin hätte nach einem heftigen Sturz fast aufgeben müssen. Eine tolle Leistung zeigte an diesem Wochenende der junge Antonio Bou mit Platz 8 und 12.

WM-Stand    


GP Spanien

Die Zeit ist wohl im Moment einer der großten Feinde von Doug Lampkin. Letzten Sonntag über die Zeit verloren, Samstag und auch heute, immer wieder die Zeit. Fujigas gewann am Samstag, wurde aber am Sonntag nur 5.. Lampkin wurde 2x Zweiter und baute seine WM-Führung auf 8 Punkte aus. Aus dem Titelrennen raus ist Jarvis, er schaffte am Samstag nur den 9 und am Sonntag fiel er aus.
Morris erkämpfte mit 2 Laufsiegen die Führung in der Junioren-WM von Blazusiak

WM-Stand       Laufergebnis


GP Andorra

Endlich mal ein trockenes Trial, aber die gewaltige Hitze machte den Fahrern zu schaffen. Doug Lampkin konnte mit einer super 2. Runde den Tagessieg am Samstag erringen und damit auch die WM-Führung zurückerobern.
Am Sonntag hatten die 3 Fahrer auf dem Podium alle je 8 Punkte und der Sieg wurde über die Gesamtfahrzeit unter den ersten 2 entschieden. Marc Freixa war 13 min schneller als Doug Lampkin und hat sich damit den Tagessieg gesichert und den 3. Tabellenrang errungen.

WM-Stand      


GP Japan

Da viele Spanier nicht den Weg nach Japan nahmen, da sie durch die Sperre keine Chance auf den WM-Titel mehr sehen wird sich die WM zwischen Lampkin, Freixa, Fujinami und Jarvis entscheiden.
Bei heftigem Regen konnte “Fujigas” einen souveränen Laufsieg auf heimischen Boden feiern. Zweietr wurde der “Schlammspezialist” Jarvis vor Lampkin.
Ähnlich wie in Deutschland konnte Fujinami am Sonntag die Performance nicht halten und so konnte sich Graham Jarvis wieder einen Sieg sichern. Wieder nur 3. wurde der enttäuschte Lampkin. Fujinami konnte damit die Tabellenführung übernehmen, wann hat es das zuletzt gegeben, das Doug Lampkin die Tabelle nicht anführt? Der 7. WM-Titel wird sehr schwer für ihn.

WM-Stand      


GP Deutschland             Bildergallerie

Endlich nach 3 Jahren Abstinenz kehrte die Trial-WM nach Deutschland zurück. Die bayrische Stadt Kiefersfelden, an der Grenze zu Österreich gelegen, trug diesen Lauf aus und die Piloten wurden in den 15 Sektionen auf´s Letzte gefordert. Die meisten Sektionen befanden sich an einem Waldhang, der durch die Regenfälle in der Woche zuvor sehr rutschig geworden war. Eigentlich englische Bedingungen.
An dieser Stelle ein kurzer Blick auf die bisherige WM. Als Führender kam Multiweltmeister Lampkin hier an, dabei konnte er von einer Sperre einiger spanischer Toppiloten profitieren, die sie sich durch den Streik beim spanischen Meisterschaftslauf eingefangen hatten. Verfolgt wird der 27 jährige Engländer aus Silsden von seinen 2 Teamkollegen bei Montesa Honda Fujinami aus Japan und Freixa aus Spanien.
Beim Samstagslauf erwischte der 23 Jahre alte Fujinami einen Supertag, nur 16 Fehlerpunkte sammelte er und konnte ganz sicher seinen 2 Saisonsieg heimfahren. 2. wurde Marc Freixa vor Adam Raga, beide aus Spanien. Der amtierende Weltmeister Doug Lampkin konnte nur einen für ihn enttäuschenden 4. Platz verbuchen.
Am Sonntag wurden dann die Karten neu gemischt, der Schwierigkeitsgrad war durch den nächtlichen Regen noch einmal angestiegen. Genau das waren die Bedingungen, die Graham Jarvis mit seiner Sherco am besten liegen. So konnte er einen ganz hauchdünnen Sieg mit 32 Punkten erringen, gefolgt von 3 Fahrern mit 33 Punkten. Dies waren als 2. Lampkin, als 3. Fujinami und als 4. der junge Adam Raga mit seiner GasGas. Marc Freixa hätte an diesem Tag die WM Führung übernehmen können, leider kam er mit dem Druck nicht zurecht und wurde nur 5.
Die WM ist in diesem Jahr spannend wie lange nicht, die folgenden 7 Runden werden zeigen ob der Stern Lampkin langsam untergeht oder ob er den von ihm heiß ersehnten 7. WM Titel holen kann.

WM-Stand      


GP Luxemburg

Der Skandal ist perfekt, die FIM zeigt sich hart und lässt die gesperrten spanischen Fahrer nicht starten, nimmt ihnen damit jede Chance auf die WM und schadet dem Sport sehr. Da hätten sich sicher andere Methoden der Bestrafung finden lassen.
Der Überraschungssieger dieses Wochenendes ist Marc Freixa, der anscheinend im für ihn neuen Montesa Team prima zurecht kommt und jetzt der ärgste Verfolger von Multiweltmeister Lampkin ist. Dieser wird sich nach seinem heftigen Sturz am zweiten Tage noch erholen müssen. Den 3. Platz am Sonntag erreicht Kuroyama, auch das für mich eine Überraschung.
Jetzt bleibt nur zu hoffen, das beim deutschen Lauf in Kiefersfelden im Mai auch die gesperrten Fahrer wieder am Start sind.
Noch ein Gewinner dieser Aktion ist der deutsche Meister Carsten Stranghöner, welcher sich jetzt über 9 WM-Punkte freuen darf.

WM-Stand      


GP Irland

Es war ein turbulenter Start in die neue Saison. 27 spanischen Fahreren wurde nach einem Fahrerstreik beim Auftakt zur spanischen Meisterschaft die Lizenz für 3 Monate entzogen. Darunter viele WM Spitzenfahrer. Die FIM ließ dann aber zugunsten des Sports alle Fahrer starten. Den Samstaglauf gewann Fujinami knapp vor Lampkin. Letzterer hatte in der 2. Runde technische Probleme mit seiner Montesa. Am Sonntag gewann er dann sicher und übernahm auch die WM-Führung.

WM-Stand      

[Home] [News] [Geschichte der Trialkalender] [WM-Läufe] [Der Autor] [Fotogr. "Fremdgänge"] [Links] [Über die Seite] [Kontakt] [Indoor 2005]